Herzlich Willkommen auf der Homepage der HTS- Malsch
Herzlich Willkommen auf der Homepage der HTS- Malsch

Schullandheimaufenthalt der Lerngruppe 5a/b in Dahn

1. Tag

 

Wir trafen uns morgens an der Schule und fuhren dann mit dem Bus nach Dahn. Dort mussten wir unsere Koffer den Berg zur Jugendherberge hochtragen. Bis 13 Uhr spielten alle Kinder draußen gemeinsam. Dann wurden die Zimmer eingeteilt und jeder musste sein Bett beziehen. Danach gab es ein kleines Mittagessen mit Lunchpaket, Muffins und Kuchen. Am Nachmittag erkundeten wir das Dorf mit einer Rallye und beantworteten in vier Gruppen Fragen. Nach dem Abendessen gingen wir ins Schwimmbad. Um 22.00 Uhr waren wir im Bett und todmüde.

 

2. Tag

 

Der Tag begann, als uns die Lehrer um 7.30 Uhr weckten. Dann machten wir uns fertig, um in den Tag zu starten. Um 7.45 Uhr gab es Frühstück. Ein Wagen mit Joghurt, Wurst und Käse, Gurken und Tomaten wurde für uns gerichtet, außerdem frische Brötchen oder Toast. Zum Trinken gab es Orangensaft, Tee und Kakao. Nachdem wir genüsslich gegessen hatten, machten wir uns auf den Weg zur Bushaltestelle. Wir fuhren nach Fischbach ins Biosphärenhaus. Dort nahmen wir in Dreiergruppen, durch eine interessante Rallye, die Natur unter die Lupe. Es machte viel Spaß und am Ende gab es für jeden ein Jojo. Zum Abschluss liefen wir durch den Baumwipfelpfad. Leider war die Rutsche gesperrt, das Wetter war zu schlecht. Im Anschluss begann die große Wanderung zurück zur Jugendherberge. Wir meisterten die elf Kilometer in stolzen 4,5 Stunden. Uns taten die Füße weh, deshalb freuten wir uns auf die Wärme und das Abendessen in der Jugendherberge. Nach dem Lagerfeuer mit Stockbrot ging es auf die Zimmer. Wir waren alle sehr erschöpft und schliefen schnell ein.

 

3. Tag

Morgens um 8.00 Uhr wurden wir geweckt und gingen bald darauf zum Frühstück. Nach dem Essen mussten wir die Betten abziehen und unsere Zimmer leeren. Mit den gepackten Koffern ging es zum Reisebus. Dieser fuhr uns zum Wild- und Wanderpark nach Silz. Als erstes erlebten wir dort die Wolfsfütterung. Riesige Fleischstücke wurden zu den Wölfen ins Gehege geworfen.

Dann wanderten wir eine Runde durch den Park und waren am Ende noch auf dem Spielplatz. Vor der Heimfahrt aßen wir noch die restlichen Muffins und Kuchen. Der Reisebus brachte uns zurück an die Schule.

 

(c) Schülerinnen und Schüler der LG5

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hans-Thoma-Schule Malsch